CGI Artist Philip Dreyer
Philip Dreyer

Vom Spiel zur Visualisierung

Nachdem ich von 2019 bis 2021 zunächst meinen Diploma und im Anschluss meinen Bachelor of Arts im Bereich Game Arts Animation am SAE Institute in Bochum erfolgreich abgeschlossen hatte, begann ich in meinem Heimatort Münster nach interessanten Job-Möglichkeiten umzuschauen und traf schnell auf supaCGI. Hier bin ich seit Anfang 2022 für die Visualisierung der Projekte in der Unreal Engine 5 zuständig.

Jeden Tag eine neue Herausforderung

Neben den 3D-bezogenen Aspekten reizen mich als CGI-Artist vor allem die täglich wechselnden Herausforderungen. Es gibt immer neue Projekte, welche oft speziell und einzigartig sind und somit häufig neue Herangehensweisen und Tools erfordern.

Dabei harmonieren die am Arbeitsort verlangten und erlernten Fähigkeiten besonders gut mit privaten Interessengebieten und machen somit den Job als CGI-Artist noch spannender.

Unreal Engine 5

Die Unreal Engine 5, welche am 05. April 2022 vom Softwarehersteller „Epic Games“ veröffentlicht wurde, bildet den direkten Nachfolder der beliebten Unreal Engine 4. Dank modernster Echtzeit-Rendertechniken, wie der neuen globalen Beleuchtungsmethode „Lumen“ und dem virtualisierten Geometrysystem „Nanite“ bildet die Unreal Engine 5 einen neuen Meilenstein im Bereich der Spiele-Engines.

Wie ihr Vorgänger ist die UE 5 nicht nur bei Game-Designern und Animationstudios beliebt, auch Filmstudios wie „Disney“ haben ihre Produktion zum Teil bereits umgestellt. So wurden z.B. auch die digitalen Inhalte der Serie „The Mandalorien“ fast ausschließlich in der Unreal Engine produziert.